Montag, 30. Juni 2014

AUF EIN NEUES – SIRUP, SIRUP, SIRUP.

Hollersirup und Erdbeeren lieben einander, Obstsalat und Melissensirup ebenso. Champagner verträgt sich hervorragend mit Rosenblütensirup. Auf einer Terrasse sitzen und im Schatten einen weißen Spritzer mit einem Schuss Rhabarbersirup genießen, ist auch nicht verkehrt. Wir mögen unseren Rosmarinsirup wahnsinnig gerne einfach eisgekühlt im Sodawasser und nach Lust und Laune mit frisch gepresstem Zitronen-, Limetten- oder Orangensaft.

Sirupe lassen sich vielseitig kombinieren und sind nicht nur gemixt mit Wasser ein Hit. Pimpt eure Kuchen, Getränke, Obstsalate, Joghurts etc! Der Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt.

Montag, 23. Juni 2014

GEFANGENE HOLLERBLÜTEN.

Wir kennen niemanden der Hollerblüten nicht mag – dieser von Kindesbeinen an so einzigartige Geschmack verbunden mit der schönen Assoziation, dass der Sommer vor der Tür steht, ist so durch und durch positiv, dass wir immer ein wenig traurig sind, wenn der Holler nach kurzer Zeit wieder verblüht.

Wir haben den Hollergeschmack daher „gefangen“. Wer wie wir ein Hollerjunkie ist, wird unser Hollerblütengelee lieben – wir mögens besonders gern zu Käse, aber auch als Beigabe zu diversen Süßspeisen. Äpfel im Schlafrock mit Hollergelee ist eine besonders gute Sache wie wir finden – ausprobieren und schwelgen...