Freitag, 13. Dezember 2013

DAS APFELSCHWEIN.


Wir essen unsere Marmeladen nicht ausschließlich aufs Butterbrot, auch die Chutneys werden nach Lust und Laune kombiniert. Ob Uhudlergelee zur jüdischen Leber, Kürbis-Apfel-Chutney zum Curry oder Zwetschke-Pikant aufs Brie-Sandwich. Erlaubt ist was schmeckt und wird auch gern weiterempfohlen.

Eine hervorragende Kombi wollen wir Euch nicht vorenthalten – das „Apfelschwein“. Vier Zutaten ergeben den Himmel am Brot: Schweinsbraten so lang braten, bis er leicht zu „zerzupfen“ ist + ein getoastetes oder in der Grillpfanne geröstetes Stück Brot (dunkel oder hell, je nach persönlicher Vorliebe) + scharfer Dijon Senf aufs Brot geschmiert + abgezupftes Schweinsbratenfleisch (oder Bratenreste) + feins Apfel-Winter-Fruchtaufstrich drübergekleckst. Probiert mal...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen