Montag, 23. Dezember 2013

DAMIT DIE FEIGE DEN ROTWEIN NICHT VERMISST.

Bei lieben Freunden vor einem wunderschön revitalisierten alten Kellerstöckl steht ein richtig hübscher, großer Feigenbaum – am Chaterberg (www.csaterberg.com) – Idylle pur. Diese Feigen sind Zeit ihres Lebens umgeben von Weinstöcken. Man kann sagen, dass Feige und Rotwein sich sehr mögen, was uns wiederum sehr gefällt.

Damit die Feige nicht vom Rotwein getrennt wird, haben wir sie zusammen ins Glas geschickt. Herausgekommen ist eine Feigen-Rotwein-Geschichte, die sowohl aufs Butterbrot als auch – wie von uns fein-Mädels bevorzugt – in die pikante Küche passt.

Zukünftig wird man den Feigenbaum sogar besuchen können – das besagte Kellerstöckl wird in absehbarer Zeit zu Urlaubszwecken gemietet werden können. Wir halten Euch am Laufenden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen